Wallfahrt

 

Der Grabaltar im Mittelpunkt der Kirche ist mit dem Schrein und Sarkophag der heiligen Ida verbunden. In dem kostbaren, mit Figuren und Bildern reich geschmückten Schrein, ruhen Ihre Gebeine.

 

Es ist nur wenigen bekannt, dass die ältesten christlichen Wallfahrten in Westfalen zum Grab der hl. Ida von Herzfeld führen. Seit über 1000 Jahren wird sie als “Mutter der Armen” verehrt. Einen Steinsarg, der in ihrer Zelle stand, füllte sie zweimal täglich mit Lebensmitteln und Kleidung für die Notleidenden. Die Grabeskirche der hl. Ida mit ihren sakralen Kunstwerken aus verschiedenen Jahrhunderten gilt als Sehenswürdigkeit ersten Ranges, vor allem wegen der Grabkrypta.

Diese Grabstätte ist Trostzeichen des Auferstehungsglaubens, Mahnzeichen zu opferbereiter Caritas, Aufruf zum Frieden und zur Völkerverständigung, wie dies die fränkische Grafentochter Ida vorgelebt hat.

 

So können Sie eine Wallfahrt zur hl. Ida von Herzfeld gestalten:

 

Die St. Ida-Wallfahrtsbasilika ist ganztägig geöffnet von 8 Uhr bis 18 Uhr!!!


Download
Kleiner Kirchenführer in deutsch
Wallfahrtsbasilika St. Ida - Kleiner Kir
Adobe Acrobat Dokument 379.5 KB

Download
Pilgrimage-Basilica-St. Ida Herzfeld - short church guide
Wallfahrtsbasilika St. Ida - Kleiner Kir
Adobe Acrobat Dokument 382.7 KB

Download
Bedevaartbasiliek St. Ida Herzfeld - Kleine gids van het kerkgebouw
Bedevaartbasiliek St. Ida Herzfeld - kle
Adobe Acrobat Dokument 377.9 KB


Download
Flyer Barockgarten Hovestadt
Flyer_Schloss_Hovestadt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne das


Kath. Pfarramt St. Ida,

Ida-Büro „Alte Post“

Lippstädter Straße 4,

59510 Lippetal-Herzfeld

Tel. 0 29 23/508

Fax 0 29 23/65 91 07

stida-herzfeld@bistum-muenster.de

 

Gastronomie


Im Rahmen Ihrer Wallfahrt soll das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Unsere freundlichen Gasthöfe erwarten gerne Ihren Besuch... mehr